Manualtherapie

Die manuelle Therapie befasst sich mit der Physiologie und Pathophysiologie, der Prophylaxe und der Therapie von funktionellen und reversiblen Störungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie umfasst die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und Techniken an den Gelenken der Extremitäten und an der Wirbelsäule, die zur Beurteilung und Behebung dieser Störungen dienen.

Das menschliche Kiefergelenk ist im Alltag die Basis vieler Funktionen. Zum einen ist das kauen, zum anderen das sprechen als essentielle Aufgabe für das Kiefergelenk zu betrachten.

Zusätzlich ist das Kiefergelenk ein großer Bereich der Stressbewältigung, mit häufig auslösenden Faktoren vieler pathologischen Erscheinungen die intraartkulär und muskulär zu Problemen führen können.